Über uns


Seit 1992 gehen mein Mann und ich gemeinsam zur Jagd. Wir haben 2 Rauhaarteckel jagdlich ausgebildet.Das hat uns viel Freude breitet; die Einsatzmöglichkeiten und die Belastbarkeit sind jedoch begrenzt, so dass wir 1995 auf den Foxterrier gekommen sind.                                              Wir züchten jaglich, d. h. die Hunde haben Sicht- und/oder Spurlaut und mindestens ( JP ) Junghundeprüfung und ( BP ) Bauprüfung aber auch ( VSwP ) als Voraussetzung für die revierübergreifende Nachsuche als anerkanntes Nachsuchen-Gespann.                                                     Wir sind im Deutschen Foxterrierverband e. V. engagiert und Anita hat zwischenzeitlich die Aufgaben eines Zuchwartes übernommen.                                                                       Unsere Hunde werden im Haus gehalten und früh in das Rudel integriert. Besonderen Wert legen wir auf die Welpenprägung.

 So machen wir die Welpen schon mit fünf Wochen mit Haus, Garten, Auto,
Jagd und Wasser vertraut und gewöhnen sie an die Umgebung.
Die Erziehung übernehmen alle Mitglieder des Rudels, wobei wir uns besonders von Anton Fichtlmeier leiten lassen, der uns mit seinen Büchern/DVDs auch nach 25 Jahren Erfahrung in der Zucht von Hunden immer noch wichtige Anleitung und Ratschläge gibt.

Die Foxterrier sind selbstbewusst, robust und umgänglich, intelligent, arbeitsfreudig, leistungsstark und ausgesprochen ausgeglichen. Dabei sind sie verträglich mit anderen Hunden, kinderlieb und sehr wachsam. Ihre Führigkeit zeichnen sie aus und der Arbeitseifer zeigt sich bei der Baujagd,aber auch beim Stöbern und der Wasserarbeit. Dann können sie aus dem Stand umschalten und eine Nachsuche erfolgreich durchführen, dass schon mancher Nachsuchenführer ins Grübeln gekommen ist, warum er keinen Foxi führt.


wir09

Die Entwicklung der Welpen

Die Welpen werden mit 200 - 250 g geboren und nehmen gewaltig zu. Nach einer Woche soll sich das Geburtsgewicht verdoppeln.Nach 2 Wochen ist das Gewicht verdreifacht . Nach 8 Wochen zur Wurfabgabe haben sie etwa 2,5 - 3 Kg erreicht. Die gesunde Entwicklung wird anfangs täglich, dann wöchentlich mit der Waage kontrolliert und dokumentiert.                     Mit dem Öffnen der Augen und Ohren nach dem 12. -  15. Tag nehmen die Welpen die Umgebung wahr und die Hündin nimmt langsam den Beschützerinstinkt zurück.                  Genau am 21. Tag beginnt die Prägungsphase. In dieser Zeit durchläuft der Welpe die  wichtigste Zeit in seinem Leben. Was er jetzt nicht lernt, lernt er nimmer, oder nur noch mit großen Schwierigkeiten. Haus, Garten, Revier und Autofahrt gehören bald zum normalen Tagesablauf. Erlegtes Wild von Sau, Rehwild, Hasen, Fasanen, Tauben je vielfäliger, desto besser, werden bewindet und in Besitz genommen, wobei die Charaktere der Welpen deutlich werden.    Sobald die Wepen hören können, werden sie mit Kirchenglocken, Strassenlärm Heißluftballon, Kindergeschrei, Baustelle, Bahnhof, Martinshorn, Hubschrauber, Türklingel, Gewitter, Schüssen und Feuerwerksgeräuschen  vertraut gemacht  und sind künftig ganz cool, Sylvester in Deckung ? warum, das kennen wir doch!                                                             Die Welpen werden nach 14 Tagen und dann alle 2 Wochen entwurmt. Dann findet die 4-fach Impfung ( S,H,L,P,) statt und die Welpen werden gechipt und erhalten den Euro Heimtierpass, ohne den der Zuchtwart den Wurf nicht abnehmen wird.                                                                               Wir legen Wert darauf, dass die künftigen Besitzer ihren Welpen bei uns oft besuchen. Das fördert die Bindung und an nette Leute geben wir unsere Welpen gerne weiter.                          Nach 20 Jahren Zucht von Foxies sind wir jetzt zum 1. x im Alphabet bei  X  angelangt. Wir sind dankbar wenn die neuen Besitzer uns Namen  - mit X -  zur Aufnahme in die Ahnentafel vorschlagen. Das geht aber nur bis zur 6. Lebenswoche, denn dann muß der gesamte Wurf beim Verband angemeldet werden.                                                                          





© Anita Konrad 2014